Traurige Nachricht: unser Aktiv-Mitglied Mario Babini ist am vergangenen Freitag im 61. Lebensjahr im Universitätsspital Zürich verstorben. Der Gemeinderat hat am 22. November 2017 zum Gedenken eine Schweigeminute abgehalten und die Öffentlichkeit über eine Todesanzeige in den grossen Tageszeitungen Tagi und NZZ sowie im Tagblatt informiert. Für das Spiel gegen die NZZ vom 22. Juni 2017 hat Mario noch den Matchbericht geschrieben (siehe unten).

Die nächste GV findet am FR, 16. März ab 18.30 Uhr im Hardhof statt.

4. Kampf gegen Rekordtemperaturen und die Mannschaft der NZZ (2:4)

(Mb) Bei rekordverdächtigen Temperaturen von um die 32 Grad war das Spiel gegen die Mannschaft der NZZ angesagt. Der FC Gemeinderat hatte dabei die Ehre, vom Botschafter der Schweiz in Teheran, Markus Leitner, welcher auch die Interessen der USA im Gottesstaat wahrnimmt, verstärkt zu werden.
Nach einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit (inklusive der durchaus notwendigen Trinkpause) stand es 2:2. Der FC Gemeinderat, welcher immerhin mit 5 Ratsmitgliedern vertreten war, holte dabei ein 0:2 auf.

Nach der Pause zeigte sich aber die personelle Überlegenheit der NZZ mit aller Deutlichkeit, da die Temperaturen ihren Zoll bezüglich der körperlichen Leistungsfähigkeit einforderten und das Team der NZZ in etwa eine 1.5 fache Übermacht geltend machen konnte.

Damit war es unvermeidlich, dass daraus der Ausgleich gelang und nach einiger Zeit auch eine 3:2 Führung für das Team der NZZ resultierte. Leider war es einem Missverständnis in der Abwehr des FC Gemeinderates zu verschulden, dass in den letzten zwei Minuten noch ein weiteres Tor für die Mannschaft der NZZ fiel, was an und für sich dem Spielanteil nicht ganz gerecht wurde. Dem FC Gemeinderat bleibt nun eine Revanche im kommenden Jahr.

FC Gemeinderat: Babini Mario, Babini Andrin, Bühlmann Ramon, Deltouzos Andreas, Egli Andreas, Helfenstein Urs, Leitner Markus, Lerchenberger Markus, Lorenzetti Silvio, Merki Markus, Rabelbauer Richard, Schwab Kilian, Wirth Oliver

 

3. FC Gemeinderat - FC ALLIANZ (Bericht von Mario Mariani folgt)

 

2. Ernüchterung gegen Swiss Re nach optimalem Start (3:4)

(Mm) Bei schon hochsommerlichen Temperaturen (erstmals schlug der Schiedsrichter 2 Trinkpausen vor, die beide Mannschaften gerne annahmen) drückte die Mannschaft von Swiss Re schon von Anfang an dem Spiel den Stempel auf. Nur mit grosser Mühe konnten sich die Rätekicker den zahlreichen Angriffen erwehren. Nur dank ausgezeichneter Abwehrarbeit der Hintermannschaft und dem nötigen Wettkampfglück geriet der FC Gemeinderat schon nicht von Anfang an in Rückstand. Grossen Anteil daran hatte der Goali und alt-Gemeinderat SD Christian Wenger sowie der erstmals im Team des FC Gemeinderat mitwirkende Verteidiger Kilian Schwab. Nach etwa einer Viertelstunde konnten die Räte sich aus der Umklammerung lösen und mit dem erstmaligen Auftauchen vor dem gegnerischen Tor durch Eric Bossert gleich auch in Führung gehen. Völlig entgegen dem Spielverlauf – das Tor von Christian Wenger war unter Dauerbeschuss – führten zwei weitere Konter zur komfortablen Pausenführung von 3:0.

Das Wettkampfglück war im zweiten Spielabschnitt vermutlich aufgebraucht, fielen doch bald einmal die beiden Anschlusstreffer der Swiss Re-Mannschaft. Vielleicht waren es auch die schwindenden Kräfte der Räte-Kicker oder die Überheblichkeit, dass nach einem Dreitore-Vorsprung die Sache gelaufen schien. Aber im Fussball ist  ein Spiel bekanntlich erst nach 90 (wie es der FC Barcelona vor einigen Wochen eindrücklich demonstriert hat), in unserem Fall nach 70 Minuten beendet! So konnten die ehemaligen Rückversicherer nach zahlreichen Angriffen auf das FCG-Tor zuerst ausgleichen und schliesslich etwa 10 Minuten vor Schluss den verdienten Siegestreffer erzielen. Anschliessend war der FC Gemeinderat zu keiner Reaktion mehr fähig.

Neue Kräfte wurden dann erst in der dritten Halbzeit im Stadion-Restaurant freigesetzt. Beim Gedankenaustausch bei Fleischkäse und Salat sowie den Reden und Gegenreden der Präsidenten klang der herrliche Vor-Sommer­abend schliesslich aus.

FC Gemeinderat: Babini Mario, Bossert Eric, Deltouzos Andreas, Lerchenberger Markus, Leutwyler Dany, Mariani Mario, Merki Markus, Rabelbauer Richard, Schwab Kilian, Wenger Christian, Wiesmann Matthias, Wüthrich Katrin, Wirth Oliver (Aushilfe)

 

1. Saisonstart mit Vollerfolg gegen FC Credit Suisse (3:1)

(Mm) Bei herrlichem Frühlingswetter starteten die Räte erwartungsvoll in die neue Saison. Das erste Spiel wurde gegen einen alten Bekannten durchgeführt, der in der «ewigen» Statistik schon 20 Mal gegen den FC Gemeinderat spielte. Seit 1995 spielten die Räte gegen SKA-Kader, CS Kader, Direktion CS und schliesslich einfach Credit Suisse. Die bisherige Bilanz war ausgeglichen, so dass je nach Ausgang des Spiels die Vorteile auf die eine oder andere Seite kippen konnte.

Auf die frühe Führung des FC Gemeinderats durch einen herrlichen Weitschuss von Abi Pranjes antworteten die CS-Kicker mit dem prompten Ausgleich. Mit dem verdienten Resultat von 1:1 ging es in die Pause. Anfangs der zweiten Halbzeit konnten die Räte zahlreiche gute Möglichkeiten kreieren und gelangten nach einer Viertelstunde zum verdienten Führungstreffer. Der erstmals für den FC Gemeinderat spielende Markus Lerchenberger konnte eine Kombination über mehrere Stationen erfolgreich abschliessen. Alles was vom Gegner noch aufs Räte-Tor kam, war eine sichere Beute des Torhüters Silvio Lorenzetti. Schliesslich gelang Daniel Leutwyler mit einem sehenswerten Konter die Siegessicherung.

FC Gemeinderat: Babini Mario, Bossert Eric, Deltouzos Andreas, Egli Andreas, Helfenstein Urs, Lerchenberger Markus, Leutwyler Dany, Lorenzetti Silvio, Mariani Mario, Merki Markus, Pranjes Abi, Rabelbauer Richard, Vazquez Carlos, Wenk Philipp, Bühlmann Ramon (Aushilfe), Margies Jonas (Aushilfe)